TriLock Klavikula Platten 2.8

APTUS Klavikula-System 2.8

Stabilität neu definiert.

Das APTUS Klavikula-System bietet Chirurginnen und Chirurgen eine vielseitige und anatomische Lösung zur Versorgung von Frakturen, Osteotomien, Fehlstellungen und Pseudarthrosen («Non-Unions») der Klavikula.

Zu seinen Highlights zählen die superioren lateralen Platten. Sie zeichnen sich durch zwei Laschen für zusätzliche Schrauben von anterior nach posterior aus, um die Stabilität zu erhöhen. Zur Versorgung von beeinträchtigten Bändern kann die Platte optional mit einem flexiblen System zur Fadenrückholung und -fixierung ergänzt werden.

Als spezifische Lösung wurde die superiore laterale Schaftplatte entwickelt. Sie erlaubt eine Plattenpositionierung nach lateral ohne Beeinträchtigung des Akromioklavikulargelenks und bietet in diesem Bereich mehrere Fixationsmöglichkeiten.

Mit der ausgereiften Auswahl an anatomischen Platten gestützt auf CT-Daten reduziert sich die Notwendigkeit eines Anbiegens der Platte.

Das effiziente und anwenderorientierte System setzt auf einfach zu handhabende Instrumente und innovative Merkmale, um seinem Stabilitätsanspruch gerecht zu werden.

Eigenschaften

  • Anatomisches Plattendesign gestützt auf CT-Daten
  • Auswahl an superioren und anterioren Platten
  • Superiore Midschaft 8-Loch-Platten in drei Biegungsvarianten
  • Spezifisch entwickelte superiore laterale Schaftplatte mit Passform am lateralen Ende des mittleren Drittels zu Beginn des lateralen Drittels der Klavikula
  • Mehrere Schraubenlöcher und zusätzliche A/P-Laschen im lateralen Ende der superioren lateralen Platten
  • Superiore laterale Platten können optional mit einem flexiblen System zur Fadenrückholung und -fixierung ergänzt werden
  • Niedriges Plattenprofil, abgerundete Kanten und glatte Oberfläche zur Schonung der Weichteile
  • TriLock – multidirektionale Winkelstabilität von ± 15° in allen Richtungen und in jedem Schraubenloch*

* Ausnahme: Langloch"

Farbkodierung

Orange: APTUS 2.8

Klinische Vorteile

  1. Rasches Erreichen einer anatomischen Passform auf unterschiedlich geformten Knochen mit verringerter Notwendigkeit eines Anbiegens der Platte
  2. Das durchdachte Portfolio bietet eine flexible Auswahl an Platten und hält zugleich das System kompakt
  3. Möglichkeit, die superiore laterale Schaftplatte lateral, aber weg vom AC-Gelenk zu positionieren
  4. Mehrere Schraubenlöcher und zwei Laschen für Schrauben von anterior nach posterior helfen, die Ausreissfestigkeit im lateralen Bereich der superioren lateralen Platten zu erhöhen
  5. Abgeschrägte und verjüngte Plattenenden mit vorgewinkelten Schraubenlöchern erleichtern eine weniger invasive Positionierung und Fixierung der Platte
  6. Einheitlicher Schraubendurchmesser von 2.8 mm für unkompliziertes Operieren

TECHNOLOGISCHE MEILENSTEINE IN DER OSTEOSYNTHESE.

Trilock®

Patentierte Verblockungstechnologie mit sphärischer Dreipunkt-Keilverblockung für multidirektionale, winkelstabile Osteosynthese.

SPEEDTIP®

Kanülierte Kompressionsschrauben zur Versorgung von Frakturen, Osteotomien und Arthrodesen der Knochen z.B. im Bereich der Hand, des Handgelenks, Ellenbogens und Fusses.

HEXADRIVE®

Innovatives Schraubenkopfdesign für maximale Drehmomentübertragung mit minimalem Schraubenkopfprofil und ausgezeichneten Selbsthalteeigenschaften.

Das könnte Sie auch interessieren

TriLock Proximal Humerus Plates 3.5

TriLock Distale Humerusplatten 2.8

TriLock Olekranon Doppelplatten 2.8

TriLock Radiuskopfplatten 2.0